Case: Employer Branding für Hugendubel

  • 28. Oktober 2016
  • 0 Kommentare

Was verbinden junge Menschen mit der Welt der Bücher? Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ein nicht ganz so einfaches Thema. Dennoch hat uns Hugendubel vertraut und eine der schönsten Employer Branding Kampagnen der letzten Jahre geschaffen.

Die Ausgangslage war denkbar schlecht: Wenig Zeit, viel Druck und hohe Erwartungen. Die HR-Kolleginnen von Hugendubel waren jedoch schnell von unserer Agentur überzeugt. Konzept und Idee stimmten. Nun mussten wir uns an die Umsetzung machen.

 

Zuerst aber: Wer ist Hugendubel?

Hugendubel ist der Buchhändler in Deutschland. Über 30 Filialen. Über 1.000 Mitarbeiter. Ein wachsendes Online-Geschäft und über 300 Mio. Euro Umsatz sind die Kerndaten. Die Filialen des Konzerns leben durch ihre Wärme und Wertigkeit und ziehen – nicht nur zur Weihnachtszeit – Millionen von Kunden aus ganz Deutschland an.

Dabei hat Hugendubel auch ein entscheidendes Problem, welches immer mehr mittelständische Unternehmen in Deutschland trifft: Der Nachwuchs bleibt aus. Der Fachkräftemangel sorgt kann zum Wachstumshemmnis werden und so reagieren die Bücherexperten frühzeitig und schalten eine erfahrene Personalmarketing Agentur ein. Natürlich uns. 😉

 

Was war die Herausforderung?

Die größte Herausforderung war die Zeit. Normalerweise benötigen wir einige Wochen, um Ideen komplett ausreifen zu lassen und mehrere Runden drehen zu können. Schließlich wollen wir kein „halbgares“ Gericht, sondern eine hochwertige Strategie. Bedingt durch die Planung des Kunden war der Zeitfaktor so ziemlich eingeschränkt. Nicht einmal 6 Wochen hatten wir von der Beauftragung bis zur ersten wichtigen Karrieremesse. In der Zeit mussten wir folgende Elemente liefern:

  • Mehrere Ideen
  • Komplettes Design einer finalen Idee
  • Anzeigenlayout
  • Plakatlayout & Flyer-Layout
  • Ausbildungswebsite
  • Neuer Messestand
  • Give-Aways
  • Mediaplanung

Für unsere Mitarbeiter wurde das Projekt zur Belastungsprobe. Kreative Ideen gab es für Hugendubel ausreichend. Das Problem war eher: Kann unser Layout so schnell entwickeln? Können unsere Texter so schnell schreiben? Kann unsere Strategie-Abteilung so schnell alle wichtigen Bausteine zusammenfügen?

Rückblickend kann man sagen, dass wir nur noch sehr ungern über diese sechs Wochen sprechen. Denn „so ganz nebenbei“ mussten wir noch mehrere Kampagnen fertigstellen, Pitches gewinnen (danke an alle Neukunden), Bestandskunden beraten, Medien planen usw.

 

Das Ergebnis – Buch dir deine Zukunft

Mit dem Ergebnis muss man sich nun aber nicht verstecken. Ganz im Gegenteil: Durch die enorm schnelle und entscheidungswillige Arbeit der Hugendubel-HR-Fraktion und mehreren Wochenend-Schichten haben wir die Kampagne „Buch dir deine Zukunft“ entwickelt. Der Claim spielt ganz gewollt mit dem Hauptthema von Hugendubel und das freche Design sorgt für Aufsehen bei jungen Menschen zwischen 14 und 35 Jahren.

Der Messeauftritt ist nun modern, schlicht und dennoch aussagekräftigt. Die dazugehörigen Postkarten inkl. QR-Code sind auf jeder Messe gern gesehen und werden oft mitgenommen. Die Karriere-Website wurde direkt bei Hugendubel eingebunden und verbindet nun den klassischen Karriere-Teil mit dem Ausbildungsmarketing. Die Website ist zudem responsive, Zielgruppenorientiert und clever aufgebaut. Die Inhalte sind extra für die Zielgruppe entwickelt und gewollt nicht „übercool“ oder gar peinlich.

 

hugendubel-messestand

Hugendubel neuer Messestand der Kampagne

 

Fazit – Der Faktor Zeit spielt eine Rolle. Wenn man sich daran aufhält

Auch als erfahrene Agentur konnten wir in diesem Projekt enorm viel lernen. Klar, der Faktor Zeit spielt eine wichtige Rolle. Uns ist bewusst, dass wir mit 4-5 Wochen mehr Zeit, die Kampagne noch hätten besser machen können. Schon jetzt ist das Ergebnis besser als 95% der ganzen Ausbildungskampagnen und wird Hugendubel enorm weiterbringen. Uns ist in diesem Projekt klargeworden, dass wir als Agentur heutzutage auch mal Grenzen austesten müssen. Immer im gleichen Vorstadt-Pool zu schwimmen wird die Entdeckung exotischer Inseln nicht möglich machen. Sich aus der eigenen Komfortzone herauszubewegen bedeutet aber auch, dass man intern und extern Fehler machen kann. Es bedeutet aber auch, dass wir als Team gesehen haben, dass Qualität auch in kurzer Zeit geht.

 

Hier geht es zur Kampagnen-Website

0 Kommentare

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.