B2B Agentur – Experten für Marketing & Kommunikation

Werbung richtet sich nicht nur an Endkunden. Unternehmen werben auch gegenüber Unternehmen für ihre Produkte. Für die entsprechenden Maßnahmen ist eine B2B-Agentur der richtige Ansprechpartner. Sie ist auf Werbung spezialisiert, die sich zwischen Organisationen abspielt. Es gibt Firmen, deren Services oder Produkte zum Teil oder ausschließlich von anderen Firmen in Anspruch genommen werden. Sie bewegen sich im B2B-Umfeld. B2B ist die Abkürzung für Business to Business. Hier machen Unternehmen mit Unternehmen Geschäfte.
 

 

Das ist alles andere als selten und geschieht in vielen Umfeldern. Es gibt zum Beispiel Putzservices, die sich auf die Reinigung von Betrieben spezialisiert haben. Mancher Hersteller vertreibt ausschließlich Industriemaschinen für Großbetriebe, andere Anbieter unterstützen Arbeitgeber bei der Suche nach Personal und schalten Stellenanzeigen oder entwerfen Karrierehomepages.

 

B2B-Agentur unterstützt bei der Vermarktung von B2B-Produkten

Bei der Vermarktung von B2B-Produkten unterstützt eine B2B-Agentur. Dabei geht es um Werbekampagnen, bei denen die Produkte, Dienstleistungen und Konditionen eines Anbieters im Fokus stehen. Ziel ist es, neue Kunden zu gewinnen oder bestehende zu binden. Hierbei spielt der persönliche Faktor eine große Rolle im B2B-Marketing. Denn bei Entscheidungen für Investitionen in ein Produkt oder einen Service ist bei weitem nicht nur der Preis entscheidend. Auch das Vertrauen in eine Marke spielt eine ausschlaggebende Rolle.

 

Vertrauen in eine Marke stärken

Und dieses baut eine B2B-Agentur gezielt auf. Oberste Prämisse dabei hat, die Zielgruppe genau zu kennen und das werbende Unternehmen gekonnt in Szene zu setzen. Mit aussagekräftigen Mehrwerten, die es von anderen Anbietern abheben. Ein gutes Produkt allein ist hierfür nicht der Weisheit letzter Schluss. Der werbende Anbieter muss mit etwas Besonderem in Verbindung gebracht werden, das ihn einzigartig macht: Das kann eine besonders hohe Qualität sein, eine besonders hohe Zuverlässigkeit oder eine besondere Robustheit der Produkte.

 

Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten

Eine B2B-Agentur kitzelt diese Alleinstellungsmerkmale, auch Unique Selling Points (USP) genannt, heraus. Mit einer genau darauf fokussierten Kommunikation trägt sie sie an die Zielgruppe heran. Wichtig dabei ist, dass sie die Alleinstellungsmerkmale gegenüber der Zielgruppe so positioniert, dass diese erkennt: „Dieses Produkt ist die perfekte Antwort meine offenen Fragen.“

Damit das gelingt, analysiert die B2B-Agentur ganz genau die Vorlieben der avisierten Nutzergruppe. Außerdem muss das Beratungshaus auch die Branche verstehen, in der sie sich mit ihren Marketing-Maßnahmen bewegt. Entsprechend intensiv muss der Austausch mit dem Auftraggeber ausfallen.

 

Dabei kommt es zum Beispiel auf diese Faktoren an:

  • In welchem Marktsegment bewegt sich der Auftraggeber?
  • Wie gestaltet sich die Wettbewerbssituation in der Branche?
  • Wie wirbt der Wettbewerb für seine Produkte?
  • Wie unterscheiden sich die Produkte des Wettbewerbs von denen des Auftraggebers?

 

Die Kampagne entsteht

Solche und weitere Insights sind essentiell, um das das fachliche Know-how für eine glaubwürdige Kommunikation mit der jeweiligen Peer-Group zu entwickeln. Auch der Überblick über vergangene Kampagnen und die Learnings daraus, bestehende Werbemittel und die Geschichte der Firma sind relevant.

Umso besser kann der Dienstleister an bereits gemachte Erfahrungen anknüpfen und macht nicht schon einmal gemachte Fehler erneut. Für den Auftraggeber mag diese intensive Anfangsphase anstrengend sein. Im Grunde zeugt dieses Vorgehen aber von der Professionalität der B2B-Agentur. Wer exakt kommunizieren will, muss nun einmal auch exakt wissen, was dem Auftraggeber wichtig ist und wofür er steht. Das ist das Kapital, von dem der Werbende letztlich profitieren wird.

 

Auf welchen Kanälen lässt sich werben?

Aus den gesammelten Erkenntnissen über die Zielgruppe und das werbende Unternehmen leitet die B2B-Agentur im nächsten Schritt passgenaue Kommunikationsinhalte und -methoden ab. Heute liegt der Fokus oft auf der Online-Kommunikation.

 

Für ein erfolgreiches B2B-Marketing sind zum Beispiel unumgänglich:

  • Optimal gestaltete Webseiten, die die Mehrwerte eines Produkts gekonnt in Szene setzen – durch Bilder, Videos, Texte und einen mehrwertigen Blog
  • Die Webseiten sollten für mobile Endgeräte optimiert sein, denn immer häufiger informieren sich Kunden im B2B-Segment über ihr Smartphone oder Tablet.
  • Für die bessere Auffindbarkeit in Google und Co. ist die Suchmaschinen-Optimierung der Webseite das A und O
  • Um einen höheren Werbedruck zu erzeugen, empfiehlt sich gezielte Suchmaschinen-Werbung
  • Die Inhalte der Webseite können mit zeitlich begrenzten Kampagnen in den Sozialen Medien verknüpft werden. Stichwort: Social-Media-Marketing
  • Damit Produkte oder Services direkt über die Webseite gebucht oder eingekauft werden können, empfiehlt sich der Aufbau eines Online-Shops.

 

 

Aufgaben der B2B-Agentur

All diese Maßnahmen steuert die digitale B2B-Agentur. Sie entwickelt mit ihren Experten Designs, Layouts, Claims, Slogans, Texte, Content, Videos, Grafiken und steuert die Umsetzung der Projekte. Eine gut aufgestellte Online-B2B-Agentur unterstützt auch beim E-Mail-Marketing, bei der gezielten Leadgenerierung, setzt WhatsApp-Gruppen auf und schult die Mitarbeiter ihres Auftraggebers.

Zum Beispiel in Sachen Social Media Marketing. Denn meist setzen Agenturen die Unternehmensauftritte für ihre Kunden auf, sorgen für eine gewisse Anzahl an Followern, übergeben die weitere Steuerung dann aber nach einer gewissen Zeit an sie.

 

Offline Werbung: Was gehört dazu

Im offline-Bereich eergeben sich unter anderem diese Aufgaben:

  • Erstellen von Presseinformationen und News
  • Organisieren von Pressekonferenzen oder Kamingesprächen
  • Ausarbeiten von Geschäftsberichten
  • Schaltung von Werbeanzeigen in Zeitschriften
  • Platzieren von Fachartikeln in Zeitschriften
  • Entwerfen eines Messestands für Präsenzveranstaltungen
  • Postalische Direct Mailings
  • Telefonmarketing
  • Entwurf von Präsentationshilfen
  • Entwurf von Verkaufshilfen wie Produktblättern, Warenmustern oder Proben
  • Entwurf von Give-aways

 

Optimale Übersicht über Produkte und Leistungen

Fazit: Eine gute B2B-Agentur erstellt einen ausgewogenen Gesamtplan, der alle Kommunikationsebenen umfasst. Sie verantwortet die Umsetzung und berücksichtigt bei der aktuellen Kommunikation nach eingehender Bestandsaufnahme und Fachanalyse auch alle bisherigen Erfahrungen in punkto Werbung. Ebenso beachtet sie die aktuellen Gesetzmäßigkeiten zum Thema Datenschutz.

Zur Weiterentwicklung der bisherigen Unternehmenskommunikation wird der bisherige Kommunikations-Mix und die Kommunikationsmittel hier und da ergänzt oder neu aufgesetzt. Alle Maßnahmen spiegeln das Selbstverständnis des Unternehmens wider und liefern eine optimale Übersicht über Produkte und Leistungen. Dann klappt’s auch mit den Neukunden und dem Projekt.