Schulsponsoring – Kooperationen mit Schulen

Schulsponsoring beschreibt die Kooperation zwischen Wirtschaft und Schule. Dabei stellen Unternehmen oder Verbände finanzielle und immaterielle Güter zur Verfügung. Die Bildungseinrichtungen und der Schulträger profitieren von dieser Unterstützung auf mehreren Ebenen und erlauben im Gegenzug Werbung im Schulhaus. Es gibt viele Fallstricke beim Thema Schulsponsoring und viele ethische Grundsätze. Unsere Agentur ist spezialisiert auf das Thema Schulwerbung und hilft Firmen und Schulen bei einer transparenten und ethisch einwandfreien Sponsoring.

 

Schulen

44.460 Schulen insgesamt

Schüler

11,00 Millionen Schüler/innen

Lehrer

795.478 Lehrer/innen

 

Die Grundlagen

Vorweg muss man sagen, dass Sponsoring in Bildungseinrichtungen deshalb einen negativen Ruf genießt, weil in der Vergangenheit viele Firmen und Verbände die klammen Kassen der Kommunen und Bildungseinrichtungen mit dubiosen Mitteln aufgebessert haben. Firmen haben sich Rechte gekauft, welche unserer Meinung nach rechtlich gar nicht möglich wären. Die Einflussnahme dieser Firmen war über Jahre hinweg sehr groß und hat teilweise auch den Bildungsauftrag der Lehranstalt gefährdet. Leider gibt es solche Negativbeispiele immer noch, da die Haushaltslage vieler Bildungsstätten nicht wirklich besser geworden ist. Auch das deutsche Recht sieht Sponsoring nicht einfach als hinnehmbares Übel.

Unsere Agentur befasst sich jedoch nur mit rechtlich erlaubten Kooperationen, welche ethisch auch zu vertreten sind. Als positives Beispiel sei hier das Influencer Marketing zu erwähnen. Jede Einflussnahme in den Unterricht oder auf die Lehrpläne lehnen wir kategorisch ab. Über alle rechtlichen Möglichkeiten und Bedingungen von Sponsoring erhalten Kunden und Interessenten auf unserer Übersichtsseite einen umfassenden Überblick. Hier erhalten alle Interessenten eine Art „Schulsponsoring Leitfaden“ und auch eine Übersicht über alle Bundesländer (auch sehr komplizierte Fälle wie Nordrhein-Westfalen oder Baden-Württemberg – siehe Förderalmanach). Als Kunden profitieren Sie dabei von unserer unmittelbaren Erfahrung und unserem Wissen im Schulmarketing. Wir erstellen für unsere Kunden Konzepte, vermitteln Kontakte zu Schulen, entwickeln gemeinsame Kampagnen oder führen Schulveranstaltungen durch.

 

Maßnahmen

Wir bieten eine Fülle von Sponsorleistungen. Dabei konzentrieren wir uns jedoch auf eine enge Zusammenarbeit mit Bildungsanstalten und Ministerien. Unsere Kampagnen haben immer das Ziel, dass Schüler/innen durch den Wissenstransfer tatsächlich einen positiven Effekt für das eigene Leben und den Lernerfolg spüren.

 

Als Maßnahmen bieten wir an:

  • Sponsor eines Schulwettbewerbs
  • Verschönerung des Schulgebäudes bzw. Renovierungsarbeiten oder sachliche Zuwendungen
  • Ausstattung mit neuem Equipment
  • Unterrichtsmaterial wie z. B. Bücher und Arbeitshilfen zur Bildungskommunikation
  • Organisation eines Sportevents
  • Organisation eines Bildungsvergleichs (z. B. Buchstabierwettbewerb)
  • Bewerbungstraining oder Ausbildungsinformationen
  • Finanzielle Unterstützung für bestimmte Projekte (z. B. Unterstützung des Schulorchesters)
  • Einladungen zu Betriebsbesichtigungen
  • Ausstattung von Labor- oder Computerräumen
  • Förderverein mit Lehrmaterial ausstatten
  • Fachexperten für bestimmte Themen organisieren und Vorträge halten
  • Service Dienstleistungen wie z. B. Beratungen und Bildung in Fachgebieten
  • Anzeigen in Schülerzeitungen oder anderen Medien
  • Schulen als Standort für Ausbildungsfilme

 

Selbstverständlich sehen wir diese Arten der Unterstützung nur unter dem Gesichtspunkt, dass der Schulbereich auch wirklich unterstützt wird. In all unseren Kampagnen bitten wir Lehrer um hohe Wachsamkeit bei allen Aktivitäten in Schulen. Die Bildung der Schüler steht immer im Vordergrund. Mit einem klaren Konzept, einer transparenten Botschaft und der Kooperation mit Ministerien, Eltern, Schülern und den Medien lassen sich jedoch für beide Seiten wirkungsvolle Projekte etablieren. So ergeben die Sponsorleistungen unserer Kunden für Schulträger einen wirklichen Mehrwert und es entstehen starke Bildungsnetzwerke.

Informationen über Werbung an Schulen

 

Gegenleistungen für Sponsoren

Sponsoren betreiben Schul-Sponsoring mit dem klaren Ziel der Gegenleistung. Meist bieten schulische Partner umfangreiche Sponsoren-Pakete an, welche im Vorfeld mit unserer Agentur und den Ministerien vereinbart wurden. Bei Geldspenden sollten Unternehmen bedenken, dass ein Teil des Geldes auch in einen Ausgleichsfond fließen kann und die Schule somit nur einen Teilbetrag aktiv nutzen kann. Unsere Partner können jedoch mit folgenden Gegenleistungen rechnen:

  • Nennung des Sponsors auf Schulwebseite und im Aushang
  • Einrichtung einer Plakatwand für Werbung des Unternehmers
  • Eine Sachleistung jeglicher Art
  • Imagewerbung
  • Nennung im Eltern-Newsletter und im Lehrerschreiben
  • Namensgebung von Gebäuden oder Räumen
  • Einführung eines Tages, an denen das Unternehmen sich in der Schule vorstellen kann
  • Nennung im gesponserten Unterrichtsmaterial oder im Schulprojekt
  • Gemeinsame Pressetermine mit der Schulleitung
  • Veröffentlichung der Sponsorleistungen in der lokalen Presse oder in Schulzeitungen
  • Praktika-Angebote
  • Ideelle Unterstützung der Schulentwicklung
  • Ferienjobs
  • Ausbildungsvermittlung von passenden Schülern
  • Teilnahme an der Schulkonferenz
  • Durchführung von Bewerbungstrainings

 

Bei allen Gegenleistungen ist es uns jedoch wichtig, dass wir die direkte oder auch indirekte Einflussnahme durch den Sponsoren vermeiden. Unsere Kunden sind meist auf der Suche nach passenden Auszubildenden oder wollen Projekte zur Aufklärung vermitteln. Wir begleiten Firmen und Schulvertreter im ganzen Prozess und agieren immer als Vermittler zwischen Wirtschaft und Schule. Wir orientieren uns auch an den Vorgaben der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) oder dem Landesinstitut Erziehung. Des Weiteren konzipieren wir für unsere Kunden eine klare Kommunikationsstrategie mit einer transparenten Darstellung der Sponsorleistungen und der möglichen Gegenleistungen. Aggressive Produktwerbung unterstützen wir nicht.

 

Schwerpunkt Ausbildungsmarketing

Besonders im Azubi Recruiting bietet sich das Schulmarketingan. Viele Schulträger suchen nach Partnern aus der freien Wirtschaft für Praktika oder Ausbildungsplätze. An diesen Punkt bringen wir Ausbildungsbetriebe und Schulen zusammen. Gemeinsam mit der Schulleitung entwickeln wir ein passendes Konzept, um die Nachwuchsgewinnung unserer Kunden voranzutreiben. Im Vordergrund stehen hier besonders die Möglichkeiten zum direkten Kennenlernen der regionalen Betriebe und zukünftigen Ausbildungsstätten mit Schülern und Lehrern. Schulsponsoring eignet sich also nicht ausschließlich für große Firmen und starke Stiftungen. Auch kleine Handwerksbetriebe und regionale Firmen können im Schulsponsoring viele spannende Projekte umsetzen.

 

Bildungssponsoring

Im Bildungssponsoring geht es um die Unterstützung von Unterrichtseinheiten und Lehrplänen. Unternehmen entwickeln dazu passende Unterrichtsmaterialien und bieten diese Unterlagen kostenfrei der Schule an. Der Mehrwert für beide Seiten ist: Die Schulen erhalten kostenlose und lehrplankonforme Materialien. Die Unternehmen positionieren sich direkt im Unterricht. Die Herausforderung im Bildungssponsoring ist das komplette loslösen von politischen, wirtschaftlichen oder anderen Interessen. Hier sollte es ausschließlich um den Mehrwert für die Schüler gehen. Jegliche Werbung ist fehl am Platz und wird von spätestens Schulleiter bzw. der Schulleiterin verboten. Über Bildungsnetzwerke lassen sich diese Hefte und Arbeitsblätter zusätzlich verteilen.  

  [ratings]